Vorschläge für sinnvollste Pi-Hole Konfiguration?!


#1

Hallo zusammen,

ich hab heute meinen Pi-Hole mal in Betrieb genommen und für den ersten Testlauf funktioniert auch alles wunderbar.
Nun frage ich mich aber - da man hier im Forum etliche Konfigurationen zu lesen bekommt - welche nun die “sinnvollste” Lösung ist.

Ich nutze in meinem Netzwerk sowohl Geräte mit fester/statischer IP(v4)-Adresse also auch Geräte die über DHCP die Daten zugewiesen bekommen.
Mein Router ist eine FritzBox 7490.
Die Geräte mit fester IP sind die Desktop-PCs, Android-Handys und Tablets, der TV und der LibreELEC Client.

Alle Geräte mit fester IP bekommen manuell von mir den PI-Hole als DNS Server angegeben?

In der FB trage ich in den Netzwerk-Einstellungen den PI-Hole als DNS-Server ein der per DHCP bekannt gegeben werden soll?

Muss ich in der FB unter “Internet - Zugangsdaten - DNS-Server” irgendwas ändern oder kann da der Google-DNS stehen bleiben?

Wie funktioniert das mit IPv6-Adressen? Welche Einträge sollte ich wo ändern und wie?
Blicke bei dem Thema IPv6 noch nicht 100% durch, deswegen frage ich.

Wenn ich im PI-Hole versuche meine FB als DNS-Server einzutragen meckert das Teil das die IP-Adresse nicht gültig ist - meine FB hat die 192.168.0.2XX.
Die PI-Hole nimmt weder 192.168.0.2XX noch 192.168.0.2XX an.

Anfragen im lokalen Netz funktionieren momentan nicht - also fritz.box z.B.
Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die FB im PI-Hole nicht als DNS eintragen kann?

Für Eure Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus!

Greets
Daniel


#2

Du hast wohl noch nicht so ganz verstanden wie/was Pi-Hole bzw. DNS funktionieren/sind, oder?

Es ist so gedacht, dass dein Pi-Hole DNS Anfrage von deinen Clients entgegen nimmt und sie mit seiner Listen abgleicht und ggf. zu einem Public DNS Server weiterleitet.

Also musst du in deiner FB den Pi als DNS Server eintragen, damit deine Clients diesen automatisch (so weit sie die FB als DNS Server benutzen) benutzen.

Unter Internet - Zugangsdaten - DNS-Server einfach die Lokale IP des Pi eintragen.


#3

Die IP deines PIs stellst du (besser) hier ein:
Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > IP-Adressen (IPv4-Adressen) > Lokaler-DNS Server
Dann kannst du in den Pi-Hole Settings deine DNS-Server auswählen.
Die Einstellung unter Internet > Zugangsdaten lässt du auf “vom Internetanbieter zugewiesene…” !

So bekommen ALLE Geräte in deinem Netz den Pi/Pi-Hole als “Quasi-DNS” vorgesetzt, manuell brauchst du deine Geräte nicht umstellen! (Anschließend alle Geräte neu mit deinem Netzwerk verbinden, damit sie den neuen DNS bekommen (Adressse vom Pi)
.
Frage mich nur warum du Probleme hast, wenn du im ersten Satz schreibst: “funktioniert auch alles wunderbar” !?

Zu IPv6 kann ich dir nicht helfen, ist aber in der FBox ähnlich wie IPv4.

Gruß, Frank


#4

Da ich seit längerem keine FB mehr habe (leider :disappointed: ) erinnere ich mich nur wage an die Oberfläche ^^

Aber ich bin dennoch der Meinung, dass ich es damals über “Internet - Zugangsdaten - DNS-Server” gemacht habe.

Wo sich mir jetzt die Frage aufwirft, worin besteht darin der Unterschied?