Synology Docker mit IPv6


#1

Standard Aktuellen Pihole im Docker mit IPv6
Guten Morgen zusammen,

ich wollte euch auf ein neueres Tutorial aufmerksam machen, mit dem man die aktuelle pihole in Docker laufen lassen kann. Die Besonderheit: Per Docker Compose wird ein vlan erzeugt, welches Konflikte mit Ports anderer Services (DSM) verhindern soll.

http://tonylawrence.com/posts/unix/s...ynology-ports/

Das funktioniert super. Allerdings nur für IPv4. Ich würde allerdings auch gerne v6 filtern und habe versucht den Docker Compose Code so zu ändern, dass ein Container mit v6 Ubterstüfzung erzeugt wird. Das ist mir auch gelungen, allerdings konnte ich ihn nicht erreichen. Mir fehlt leider das Detailwissen in diesem Bereich und ich kenne auch niemande, der dies bereits erfolgreich versucht hätte.

Daher überlege ich einen anderen Ansatz: Bereinigung der Compose Datei um den Netzwerkteil und Betrieb des pihole auf der IP der Diskstation. Den Webport kann man per Umgebungsvariable umbiegen.
Früher gab es dann Probleme beim Blocken, da pihole eine Infoseite über Port 80 zurückgab. Das Verhalten gibt es so nicht mehr, so das wohl inzwischen unproblematischer ist.

Doch wie sieht es mit den anderen Ports aus, die pihole laut config ebenfalls nutzt? Gibt es aus eurer Sicht hier Konflikte?

  • 443/tcp
  • 53/tcp
  • 53/udp
  • 67/udp
  • 80/tcp

#2

Umgestiegen auf ne VM und nun auch mit IPv6 sehr happy!