Pihole soll DHCP und DNS übernehmen, mit fritzbox


#1

Guten Abend. Ich habe diese Konstellation bei mir

FritzBox mit VPN an 3 Weitere verbunden, meine Box hat die Ip

192.168.168.1. Ich hatte die Box vor einiger Zeit noch gefreezt, mit dnsmasq, was aber bedingt durch das neue FritzOS7 sehr Fehleranfällig war. Da ich eh schon auf meinen PI Pihole laufen habe, dachte ich, kann es gleich die DHCP Aufgaben erledigen

Soweit eingerichtet und es Läuft.Jeder Client bekommt je nach Mac seine Feste Ip zugewiesen. Namensauflösungen funktionieren ebenfalls (zb kann ich scanner im browser einfach aufrufen)
Nur kommt es vor, das hier und da einige Clients kurz (30- 60 ) sporadisch kein Internet Zugriff haben

Ich habe in der Fritzbox unter Zugangsdaten, DNS die IP von Pi eingegeben.
Beim Pi sind die DNS Server von Google und OpenDns aktiv.

Eine Idee von Facebook war es, die Fritzbox und den Pi in 2 verschiedene Subnetzte zu packen. Also zb Fritzbox weiter die 192.168.168.1 und der Pi macht dann zb 192.168.162.1 und verteilt Ip Adressen aus dem Range von 192.168.162.10-100. Muss es aber so Kompliziert sein? War bis jetzt immer der Meinung wie lange es nur einen DHCP Server im Netzwerk gibt, ist es egal, wer den stellt.

Das zweite, wenn auch kleine Problem, ist das mir keine Blocked Site von Pihole angezeigt wird. Ich habe die Domain eigentlich bei der fritzbox für den DNS Rebind schutz herausgenommen (pi.hole)
Leider bis jetzt ohne Erfolg. Geht es wirklich nur zu kompliziert?