Pi-Hole mit Fritzbox ohne den Pi-Hole DHCP Server zu verwenden

Hallo zusammen,

Bin echt ein Laie, sorry.
Ich habe heute meinen neuen Glasfaseranschluss mit Fritzbox 7490 eingerichtet, jetzt mit IPV6 (IPV6 kann ich auf der Fritzbox 7490 nicht deaktivieren).

Ich habe Pi-Hole bis jetzt so auf der alten DSL Fritz.Box 7580 so konfiguriert (nur mit IPV4):

  • In der Fritzbox die IP des Pi-Hole als DNS-Server eingetragen.
  • DHCP von der Fritzbox aktiviert lassen, im Pi-Hole den DHCP Server ausgeschaltet.
  • Im PiHole dann einfach 1.1.1.1 / 1.0.0.1 als Upstream DNS Server eingetragen.

Kann ich das für IPV6 jetzt nicht genau so machen?
Enable IPv6 support (SLAAC + RA) kann ich im Pi-Hole aber nur aktivieren, wenn ich den DHCP-Server einschalte. Ich kenne nicht mal die IPV6 Adresse des Pi-Hole...

Edit: Ich habe jetzt die IPV6 Adresse des pi-hole herausgefunden und diese einfach als IPV6 DNS Server eingetragen. Nun scheint es zu klappen, obwohl ich die IPV6 Adresse im pi-hole gar nicht sehe:
image
und gar keine upstream IPV6 DNS Server eintragen kann

Was bringt es dann eigentlich für einen Vorteil den pi-hole als DHCP Server zu verwenden?

Wo?

Prinzipiell ja.
Das hängt aber speziell davon ab, wie Du in Deiner FB Pi-hole als DNS-Server eingestellt hast.

Die aktuell zugeordneten IPv6-Adressen lassen sich auf dem Pi-hole-Host-Rechner mit folgendem Kommando auflisten:

ip -6 address

Bucking_Horn
Danke. Wo? Hier:

Die IPV6 Adresse des pi-hole habe ich auch herausgefunden, und eingetragen, nun scheint alles wie gewohnt zu funktionieren. Also Problem gelöst denke ich mal!