Pi-Hole auf einem NUC

#1

Ich versuche gerade DietPi auf einem NUC zu installieren, bisher ohne Erfolg.

Welche andere Linux Distribution ist zu empfehlen für eine Pi-Hole Installation?

0 Likes

#2

https://docs.pi-hole.net/main/prerequesites/

0 Likes

#3

Danke für die Info =)

0 Likes

#4

Another option may be to run Pi-Hole in a Docker container.

0 Likes

#5

Mit einem Docker Container kenne ich mich leider gar nicht aus =(

Ich hatte meine Installation bisher auf einem Rasp, die letzten Wochen auf einer QNAP VM und möchte jetzt auf den NUC umsteigen. Am liebsten wäre mir, wie gesagt, eine DietPi Installation, aber die verfügbaren Betas für einen PC lassen sich bei mir nicht instalieren (bzw. finde ich keine Fehler, warum es nicht geht).

Von daher möchte ich gern wieder eine Linux Distribution (ohne viel SchnickSchnack) verwenden.

0 Likes

#6

ich nutze eine ZOTAC ZBOX mit Linux Mint 19 LMDE
Da diese version auf Debian basiert, ist sie näher an den PIHOLE - Vorgaben.
Installation und Betrieb sind völlig problemlos.

1 Like

#7

Danke für den Tipp MaDa, ich werde heute nochmal DietPi probieren, wenn ich keinen Erfolg habe, kommt ein Mint darauf

0 Likes

#8

Nach einem BIOS Update vom NUC hat es endlich mit der DietPi Installation geklappt =)

0 Likes

#9

Generell kann ich dafür auf jeden Fall Proxmoxx empfehlen.
Das nutze ich auf meinem NUC.
Diesen betreibe ich komplett headless.

Hie rläuft:
Debian 9.8 Stretch als VM für ioBroker
Ubuntu 18.04 LTS als LXC für UniFi Controller
Ubuntu 16.04 LTS als LXC für PiHole

0 Likes

#10

Ich habe inzwischen auf dem NUC Debian laufen und Pi-Hole (läuft 24/7) ohne Probleme. Verwaltet wird das ganze per Putty und Komandozeile (muss noch viel dazu lernen)

0 Likes