Wie erkennen von welchen Device die Anfrage kommt

Hallo, gibt es eine Möglichkeit zu erkennen von welchen Device die Anfrage kommt die geblockt bzw. nicht geblockt wird? Bei mir steht immer nur die IP4 / IP6 der FritzBox.

Wer ist denn DHCP-Server in deinem Netzwerk? Die Fritz!Box oder Pi-hole?
Falls es die Fritz!Box ist, solltest du in Pi-hole Conditional Forwarding (Settings > Tab DNS > Abschnitt Conditional Forwarding) aktvieren und dort die IP der Fritz!Box und deren Domainnamen fritz.box eintragen.
Dann sollte die Auflösung der IPv4-Adressen funktionieren.

Bei IPv6 ist das so ne Sache, da das Prefix, also der vordere Teil der Adresse vom Router vorgegeben wird (ULA-Adressen z.B. mit fd00::/64) und der hintere Teil selbst vom Gerät erzeugt wird.
Mir war jedoch aufgefallen, dass in der Netzwerkübersicht vom Pi-hole auch die IPv6-Adressen angezeigt werden.
Hierzu gibt es ein Feature Request und auch schon ein Pull Request auf Github:

Oh, ich habe übersehen dass dir in Pi-hole ausschließlich die Fritz!Box als Client angezeigt wird.
Das wird wohl daran, dass den Clients nachwievor die Fritz!Box als DNS-Server zugewiesen wird. Und die Fritz!Box sendet die Anfragen dann an den Pi-hole.

Es sollte jedoch so sein, dass der DHCP-Server den Clients direkt Pi-hole als DNS-Server nennt, damit die die Anfragen direkt dorthin stellen können.

Ich vermute mal, dass du die IP von Pi-hole in der Fritz!Box bei den Internet-Zugangsdaten eingetragen hast.

Stattdessen solltest du die IPs jedoch unter Heimnetz > Netzwerk > Reiter ‘Netzwerkeinstellungen’ > Button ‘IPv4-Adressen’ > Feld ‘Lokaler DNS-Server’
und die IPv6-ULA-Adresse unter
Heimnetz > Netzwerk > Reiter ‘Netzwerkeinstellungen’ > Button ‘IPv6-Adressen’ > Feld ‘Lokaler DNSv6-Server’
eintragen.

Nein, DNS-Server ist Pi-hole. DHCP-Server ist die FritzBox.

Ich vermute mal, dass du die IP von Pi-hole in der Fritz!Box bei den Internet-Zugangsdaten eingetragen hast.

Ja, dort ist Pi-hole als DNS-Server (IP4 +IP6) eingetragen

Bildschirmfoto%20vom%202019-10-19%2015-17-53

Stattdessen solltest du die IPs jedoch unter …

Dort ist auch Pi-hole als Lokaler DNS-Server (IP4+6 ) eingetragen.

Bildschirmfoto%20vom%202019-10-19%2015-18-59

Nach meine Verständnis sind die Einstellungen unter Internet/Zugangsdaten/… für die Anfragen ins www und die Einstellungen unter Heimnetz für Anfragen im Heimnetz. Ist aber auch irgendwie nicht logisch.

Der Heimnetz-DNS-Server wird den Clients per DHCP bekanntgegeben, damit diese ihre Anfragen direkt dahin schicken können.
Ohne Pi-hole ist das standardmäßig die Fritz!Box selbst. Die wiederum gibt dann die Anfragen an den DNS-Server weiter, der in den Internetzugangsdaten eingetragen ist oder beantwortet Anfragen nach anderen Clients im Heimnetz aus dem eigenen DHCP-Adresspool oder die Anfrage nach fritz.box mit ihrer eigenen IP.

Die DNS-Server in den Internetzugangsdaten werden normalerweise zusammen mit der IPv4 und dem IPv6-Prefix vom ISP zugeteilt. Die Fritz!Box braucht diese u.A. für eigene Dienste, z.B. zum Auflösen der Domains für IP-Telefonie, VPN, Zeitsynchronisierung, für den Gastzugang oder zur Suche nach Updates.

Die Einstellungen deiner Fritz!Box sind daher eigentlich korrekt.
Da jedoch bisher immer nur die Fritz!Box als Client im Pi-hole auftaucht, vermute ich, dass die neue DHCP-Konfiguration noch nicht bei den Clients aktiv ist. Lt. deinem Screenshot wird dem Clients gesagt dass die Konfiguration für 10 Tage gültig ist - erst danach fragt der Client nach neuen IP-Einstellungen.

Unter Windows kannst du als ersten Schritt mit ipconfig /all in der Eingabeaufforderung abfragen, welche DNS-Server momentan verwendet werden.
Anschließend kannst du mit ipconfig /release und ipconfig /renew eine neue DHCP-Konfiguration anfordern.
Du kannst aber auch einfach die Fritz!Box neustarten, das sollte auch gehen. Das geht sogar komfortabel übers Web-Interface unter System > Sicherung > Tab ‘Neustart’.

kurze Rückmeldung:
Die meisten PC +Co haben bei mir eine Feste IP. Bei diesen Geräten habe ich die IP vom DNS Server = Pi-hole eingetragen. Das klappt schon mal gut. Bei den Geräten die sich über das GästeWlan anmelden funktioniert das noch nicht. Auch bei meinen Repeater habe ich in den Netzwerkeinstellungen die IP des DNS-Server von Pi-hole eingetragen in der Hoffnung das alle Geräte die über den Repeater ins www gehen in der “Top Clients” Liste von Pi-hole auftauchen. Leider Funktioniert das auch nicht.
Ich werde weiter experimentieren.
Grüße