Pihole5: Unable to complete update, please contact Pi-hole Support

Hallo,

ich habe leider ein Problem mit meinem Pihole.

FTL kann nicht upgedatet werden:

root@PiHole / $ pihole -up
  [i] Checking for updates...
  [i] Pi-hole Core:     up to date
  [i] Web Interface:    up to date
  [i] FTL:              update available
E: Paket php5-xml kann nicht gefunden werden.
E: Paket php-intl kann nicht gefunden werden.

  Unable to complete update, please contact Pi-hole Support

Debug-Code:
https://tricorder.pi-hole.net/qhrxp3ga95

Kann jemand nachschauen?

Welche PHP Version nutzt du? php -v

EDIT: Ups, bin versehentlich ins Englische gerutscht :smile:

The php5-xml package indeed does not exist at all. I just opened a PR to assure this never happens: https://github.com/pi-hole/pi-hole/pull/3421

If you really use PHP5, then php-intl is added as well due to a bug that has been fixed meanwhile. But note that PHP5 usually means that you run a distro version that is not officially supported anymore: https://docs.pi-hole.net/main/prerequesites/#supported-operating-systems
However would be easy to to get it running and does not cause any issues so far, from all I know.

*** [ DIAGNOSING ]: Operating system
[✓] Raspbian GNU/Linux 8 (jessie)

Please update to a version of Raspbian that is supported. It hasn't been updated in 2 years now.

Weil ein Distributions-Upgrade oder das komplette Neuaufsetzen von Raspbian für viele keine einfache/schnelle Sache ist, hier mal die alternative Lösung, wobei wie Dan sagt der offizielle Support damit nicht gegeben ist:

sed -i 's/"php-intl"/"${phpVer}-intl"/' '/etc/.pihole/automated install/basic-install.sh'
sed -i '/"${phpVer}-xml"/a\    [[ ${phpVer} == php5 ]] || PIHOLE_WEB_DEPS+=("${phpVer}-xml")' '/etc/.pihole/automated install/basic-install.sh'
pihole -up
  • Die Änderungen werden durch das Update soweit ich weiß rückgängig gemacht, also muss das evtl. beim nächsten Update wiederholt werden, wenn Raspbian noch nicht auf Stretch oder besser gleich Buster gehoben wurde.
1 Like

You are on borrowed time with Jessie. It is end of life for two years now and no longer supported even in LTS after June 2020.

When a developer tells you it's unsupported, it's unsupported. If this breaks then @MichaIng will be the person to contact for further support.

1 Like

Danke für das Feedback.

Hmm... sehr ärgerlich mit der alten Version. :frowning:
Das System auf dem Raspberry ist von Mitte 2017, also gar nicht so alt.

Testweise habe ich das probiert.
Leider kommt immer noch eine Fehlermeldung:

E: Paket php5-xml kann nicht gefunden werden.
  Unable to complete update, please contact Pi-hole Support
PHP 5.6.40-0+deb8u11 (cli) (built: Apr 26 2020 18:17:01)
Copyright (c) 1997-2016 The PHP Group
Zend Engine v2.6.0, Copyright (c) 1998-2016 Zend Technologies
    with Zend OPcache v7.0.6-dev, Copyright (c) 1999-2016, by Zend Technologies

Ich bin auch blöd, das Modul muss aus dem ersten Array natürlich noch entfernt werden:

sed -i 's/ "${phpVer}-xml"//' '/etc/.pihole/automated install/basic-install.sh'

Aber wie du siehst ist das Pi-hole Team sehr hinterher alle Jessie-user zu einem Distributions-Upgrade zu bewegen. Mein einfacher Fix für den Installer wurde abgelehnt, was mal was heißen will wo quasi nur ein Bug behoben worden wäre, was ja zunächst einmal überhaupt nichts mit offiziellem Support zu tun hat :wink:.

Um also nicht komplett gegen diese (sinnvollen) Bemühungen anzugehen empfehle ich dir das auch noch einmal: Jessie benutzt auch Netzwerk- und Webserver-technisch veraltete Standards, also selbst wenn es prinzipiell nach wie vor super mit Pi-hole funktioniert (habe heute ein wenig mit einem Testsystem gespielt), sollte alles was ans www angeschlossen ist bereits aus Sicherheitsgründen nicht mehr Jessie fahren.
Sofern dein RPi keine anderen Dienste neben Pi-hole bereitstellt ist das auch wirklich schnell erledigt:

  1. Image runterladen, wobei ich für einen Server natürlich Raspbian Lite empfehlen würde: https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/
  2. Flashen e.g. von Windows mit Rufus: https://rufus.ie/
  3. Booten und eigentlich ist nach dem login (pi:raspberry) nichts weiter nötig als: curl -sSL https://install.pi-hole.net | bash
1 Like

Da mein Raspberry noch viele andere Dinge erledigt, habe ich mir eine weitere SD-Karte besorgt und auf der Buster installiert. So werde ich notgedrungen die Tage alles Stück für Stück umziehen lassen.