Pi-Hole im Wohnheim

Ich werde kommenden Monat in ein Studentenwohnheim mit festen Netzwerk-Konfigurationen ziehen und habe aktuell ein funktionierendes Pi-Hole. Ich würde mich gerne vor dem Einzug versichern, ob und wie das Pi-Hole auch dort nutzbar ist. Leider habe ich nicht genug Ahnung von Netzwerken und der Ansprechpartner für den Anschluss leider auch nicht.

Vorgeschriebene Konfiguration für die Nutzung des Netzwerks sind:
IP-Adresse 130.XX.XX.XX
Subnetzmaske
Gateway
DNS 1
DNS 2

Ein Router darf angeschlossen werden (vermutlich wird es die Fritzbox 7590? bei 1Gbit/s ergibt das wohl Sinn).
Meine Einschätzung wäre nun, dass ich im Router das Pi-Hole normal als DNS-Server angebe und im Pi-Hole die vorgegebenen DNS Adressen bei "Custom DNS 1 und 2" eintrage.
Funktioniert das, oder macht zum Beispiel das Gateway Probleme?

Ich habe wirklich wenig Ahnung und hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen.

Vielen Dank im Voraus!

Klint nach einer vernünftigen Lösung. Ggf. gehen auch andere DNS Server, falls diese nicht blockiert werden. Aber das wirst du testen müssen.

1 Like

Ggf. gehen auch andere DNS Server, falls diese nicht blockiert werden.

Nach den Vorgaben, die ich bisher gesehen habe, sind die ziemlich streng bei der Einhaltung.
Ich kann mir vorstellen, dass ich einfach kein Netz bekomme oder gesperrt werde, wenn ich nicht die Konfiguration nutze. Auch ein schneller Wechsel an der Netzbuchse direkt führt zur automatischen Sperrung des Anschlusses (im Router ist das wieder egal, nur an der physischen Buchse direkt).

Ich habe auch kein Problem mit der Nutzung der DNS-Server der Uni, ich würde nur gerne mein Pi-Hole davor schalten.

Dann würde ich die FritzBox so konfigurieren, dass sie Pi-hole als lokalen DNS-Server verteilt, und sie die Einstellungen unter Internet | Zugangsdaten | DNS-Server vom Wohnheim-Netzwerkanbieter beziehen lassen.

In Pi-hole würde ich wiederum die FritzBox als einzigen Upstream-DNS-Server einstellen.

Auf diese Weise würde Deine FB automatisch geänderte IP-Adressen der Wohnheim-DNS-Server übernehmen (falls das jemals vorkommt), ohne dass Du Dich darum zu kümmern bräuchtest.

1 Like