1 Gerät unter 2 Namen

IPv6-Adressen sind prinzipbedingt nicht so einfach auf einen Hostnamen abbildbar (Privacy Extensions, öffentliche generische Hostnamen für öffentliche GUAs,...).

Wenn es Dir primär um die namentliche Zuordnung von DNS-Anfragen zu Clients geht, wäre aber auch folgender alternativer Ansatz möglich:
Du könntest Deinen Router so konfigurieren, dass er ausschließlich die IPv4-Adresse Deiner Pi-hole-Maschine als lokalen DNS-Server verteilt. Mit Deiner FritzBox sollte das möglich sein (s. Unresolved ipv6 adress in my top list - #4 by Bucking_Horn).

Dadurch würden Clients gezwungen, immer über ihre IPv4-Adresse anzufragen, und diese lässt sich deutlich einfacher einem Hostnamen zuordnen als IPv6-Adressen.